windauf

Investitionen in Erneuerbare Energien

Bürgerschaftliches Engagement treibt die Energiewende voran

Die investierenden Mitglieder der Energiegenossenschaft Windauf eG ermöglichen mit Ihren Geschäftsguthaben den Ausbau der Erneuerbaren Energien und partizipieren von deren Erfolg. Derzeit sind keine neuen Zeichnungen von Anteilen möglich. Informieren Sie sich hier jedoch über das Geschäftsmodell der Windauf eG. Wir informieren Sie gern, wenn neue Projekte in der Vorbereitung sind.

 


Über die Windauf eG

Erfahren Sie mehr über die Energiegenossenschaft Windauf eG

Aktiver Klimaschutz

Initiiert durch Mitglieder der Prokon Regenerative Energien eG engagiert sich die Energiegenossenschaft Windauf eG unmittelbar an konkreten Projekten zur Nutzung regenerativer Energien. Die Windauf eG betreibt direkt Windparks und Solaranlagen, die gemeinsam mit der Prokon eG projektiert und errichtet werden, und beteiligt sich an bereits errichteten Anlagen. Eine ausführlichere Beschreibung des Windauf-Konzepts finden Sie in unserer Informationsbroschüre [Download].

Nachhaltiges Engagement

Unterstützen Sie uns beim Ausbau der regenerativen Energieerzeugung und profitieren Sie von diesem verantwortungsvollen Einsatz durch eine investierende Mitgliedschaft in der Energiegenossenschaft Windauf eG. Bereits ab 2 Geschäftsanteilen à 500 Euro sind Sie mit dabei und können mit einer Mindestverzinsung ihres eingebrachten Geschäftsguthabens in Höhe von 2,5 % rechnen. Eine ausführlichere Beschreibung der Mitgliedschaft in der Windauf eG finden Sie in unserer Informationsbroschüre [Download].

Dokumente zum Download

Informationen


weitere Dokumente

Neuigkeiten zur Windauf eG

Niederschrift der ersten Generalversammlung steht zur Verfügung

(20.07.2020) Seit heute steht den Mitgliedern der Energiegenossenschaft Windauf eG das Protokoll der virtuellen Generalversammlung vom 22.06.2020 in ihren Benutzerkonten des Windauf-Portals zur Einsicht zur Verfügung. („Dokumente zur Mitgliedschaft“ – „GV-Unterlagen“).

 
Mehr
 
Zweite Zeichnungsphase erfolgreich abgeschlossen

(13.07.2020) Nach der erfolgreichen ersten Zeichnungsphase der Windauf eG mit einem Zeichnungsvolumen von 3,8 Mio. Euro konnte nun mit Ablauf des 10.07.2020 auch die zweite Zeichnungsphase mit einem guten Ergebnis abgeschlossen werden. Stand heute wurden von neuen und bestehenden Mitgliedern noch einmal rund 4,3 Mio. Euro an Geschäftsguthaben gezeichnet. Damit steht einer Beteiligung am Windpark Sembten II nichts mehr im Wege.

Die zweite Zeichnungsphase war noch vorrangig den Mitgliedern der Prokon eG vorbehalten. Für weiteren Kapitalbedarf der Windauf eG, wird sich die Genossenschaft aber auch für Nichtmitglieder der Prokon eG öffnen, um so Geschäftsguthaben für weiteres organisches Wachstum zu generieren.

 
Mehr
 
Erste Generalversammlung als Online-Versammlung geglückt

(24.06.2020) 34 Mitglieder hatten sich am 23. Juni 2020 über ihren Computer oder Smartphone sowie über ihr Telefon in die virtuelle Generalversammlung der Energiegenossenschaft Windauf eingewählt und den Berichten über das erste (Rumpf-)Geschäftsjahr der jungen Genossenschaft gelauscht. In der Generaldebatte machten interessierte Mitglieder von Ihrem Fragerecht Gebrauch. Im Abschluss fassten die stimmberechtigten ordentlichen Mitglieder die notwendigen Beschlüsse zum Jahresabschluss, zur Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie zur Kreditgrenze. Nach 1,5 Stunden konnte die Aufsichtsratsvorsitzende Petra Wildenhain als Sitzungsleiterin diese außergewöhnliche Versammlung mit einem Dank an die Organisatoren und guten Wünschen an die Teilnehmer schließen.

Mitglieder der Windauf eG finden die Niederschrift der Generalversammlung in Kürze in ihrem Benutzerkonto unter „GV-Unterlagen“.Den festgestellten Jahresabschluss finden Sie auf www.windauf.de in der Rubrik „Infothek“.

 
Mehr
 
Windauf-Mitglieder finden Jahresabschluss 2019 in ihren Benutzerkonten

(12.06.2020) In Vorbereitung der Generalversammlung der Energiegenossenschaft Windauf eG finden Mitglieder seit heute den Jahresabschluss der Energiegenossenschaft Windauf eG per 31.12.2019 in ihren Benutzerkonten des Windauf-Portals („Dokumente zur Mitgliedschaft“ – „GV-Unterlagen“).

 
Mehr
 
Halbzeit zweite Zeichnungsphase: Volumen bereits zu 2/3 vergeben

(11.06.2020) Rund vier Wochen nach dem Start der zweiten Zeichnungsphase haben Interessenten mehr als 3,1 Mio. Euro an Geschäftsanteilen der Energiegenossenschaft Windauf eG gezeichnet. Darunter sind sowohl potenzielle Neumitglieder als auch Bestandsmitglieder der jungen Genossenschaft. Zusätzlich zu ihrem Engagement in der ersten Zeichnungsphase möchten sie weitere Geschäftsanteile erwerben, um das nächste große Beteiligungsprojekt der Windauf zu ermöglichen. Dank des bisherigen Zuspruchs wird die Übernahme des Windparks Sembten II in Brandenburg (4 Windenergieanlagen, 14.4 MW Gesamtleistung, Windertrag im 1. Quartal 2020: 20 % über Plan) in die Windauf eG nun möglich.

Bis zum 10. Juli haben Prokon- und Windauf-Mitglieder allerdings noch die Gelegenheit, weitere Anteile an der Windauf eG zu zeichnen. Bis zur Erreichung des Maximalvolumens steht noch ein Kontingent von rund 3,5 Mio. Euro zur Verfügung. Sollte nach dem 10. Juli noch Volumen übrig sein, will die Windauf eG auch Interessenten außerhalb der beiden kooperierenden Genossenschaften eine Beteiligung anbieten.

 
Mehr
 
 
Weitere Informationen finden Sie in unserem Archiv.
 
 
 

Photovoltaik und Windenergie von der Windauf eG

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte

Photovoltaik-Anlage Emsbüren

Die Windauf eG wird die PV-Anlage komplett von der Prokon eG übernehmen und weiter betreiben.

Projekt:
Emsbüren
Lage:
Dachfläche von 4 Industriegebäuden - 48488 Emsbüren (Niedersachsen)
Leistung:
Installierte Gesamtleistung: 502,88 kWp
Einstrahlung:
Die mittlere Jahressumme der Globalstrahlung am Standort Emsbüren beträgt 897 kWh/kWp
Kalkulierte Stromproduktion:
ca. 451.083 kWh p.a.
Anzahl der installierten Module:
1.796 Stück
Erträge nach EEG:
111,2 € / MWh
Kalkulierter jährlicher Umsatz:
ca. 50 T € in 2019 (Degradation i. H. v. 0,3 % p.a. berücksichtigt)
Inbetriebnahme:
September 2018

Photovoltaik-Anlage Twist

Die Windauf eG wird die PV-Anlage komplett von der Prokon eG übernehmen und weiter betreiben.

Projekt:
Twist
Lage:
Dachfläche eines landwirtschaftlich genutzten Gebäudes - 49767 Twist (Niedersachsen)
Leistung:
Installierte Gesamtleistung: 302,40 kWp
Einstrahlung:
Die mittlere Jahressumme der Globalstrahlung am Standort Twist beträgt 900 kWh/kWp
Kalkulierte Stromproduktion:
ca. 272.160 kWh p.a.
Anzahl der installierten Module:
1.080 Stück
Erträge nach EEG:
111,9 € / MWh
Kalkulierter jährlicher Umsatz:
ca. 30 T € in 2019 (Degradation i. H. v. 0,3 % p.a. berücksichtigt)
Inbetriebnahme:
Oktober 2018

Windpark Langwieden

Die Windauf eG wird sich mit einem Nachrangdarlehen an der Finanzierung des Windparks Langwieden mit vier Windenergieanlagen und einer Gesamtleistung von 13,2 MW in Rheinland-Pfalz beteiligen

Standort:
Rheinland-Pfalz, Landkreis Kaiserslautern
WEA:
4 x Vestas V112 3.3 MW − Nabenhöhe 140m
Gesamtnennleistung:
13,2 MW
Inbetriebnahme:
3 WEA sind im Juni 2019 und die 4. WEA ist Ende März 2020 in Betrieb gegangen
Betreibergesellschaft:
Bürgerenergie Windpark Langwieden GmbH & Co. KG
Prognostizierte jährliche Brutto-Stromerzeugung:
ca. 35,3 GWh
Prognostizierter Netto-Jahresenergieertrag (P60)
ca. 29,4 GWh
Kalkulierte Einspeisevergütung:
65,60 €/MWh
Kalkulierter jährlicher Umsatz:
ca. 1,93 Mio. €

Windpark Sembten II

Bei entsprechend positiver Resonanz und eingeworbenem Kapital steht darüber hinaus mit dem Windpark Sembten II (4 Windenergieanlagen und 14,4 MW Gesamtleistung) in Brandenburg ein weiteres mögliches Beteiligungsprojekt in den Startlöchern.

Standort:
Brandenburg, Landkreis Spree-Neiße
WEA:
4 x Vestas V126 3.6 MW − Nabenhöhe 137m
Gesamtnennleistung:
14,4 MW
Inbetriebnahme:
Juli 2019
Betreibergesellschaft:
PROKON Windpark Sembten II GmbH & Co. KG
Ertragsgutachten:
Deutsche WindGuard Consulting GmbH, UL International GmbH, anemos GmbH
Prognostizierte jährliche Brutto-Stromerzeugung:
ca. 39,9 GWh
Prognostizierter Netto-Jahresenergieertrag (P60)
ca. 33,2 GWh
Kalkulierte Einspeisevergütung:
80,40 €/MWh
Kalkulierter jährlicher Umsatz:
ca. 2,67 Mio. €
 

In drei Schritten Mitglied der Genossenschaft werden

Einfach online registrieren und beitreten

1.
Online registrieren und Anteile zeichnen
2.
Mitgliedsantrag unterzeichnen und einschicken
3.
Nach Annahme Geldbetrag überweisen
 

FAQs

Sie haben Fragen zur Energiegenossenschaft Windauf eG, Erneuerbare Energie oder zu unserer Plattform? Hier finden Sie Antworten.

Allgemeines

Worin besteht der Zweck der Windauf eG?

Die Energiegenossenschaft Windauf eG möchte insbesondere den Mitgliedern der Prokon eG, aber auch anderen interessierten Bürgern und Unternehmen eine Grundlage dafür schaffen, durch eigene Initiative einen direkten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und die Energiewende zu unterstützen. Die Windauf eG arbeitet dabei in enger Kooperation mit der Prokon eG zusammen. Die Windauf eG beabsichtigt, Windparks und Photovoltaikanlagen zu betreiben sowie bereits errichtete Windparks oder schon in Betrieb befindliche Photovoltaik-Anlagen zu erwerben bzw. sich zu beteiligen.

Ist die Prokon eG an der Windauf eG beteiligt?

Die Prokon eG ist investierendes Mitglied der Windauf eG geworden.  

Was ist eine eingetragene Genossenschaft (eG)?

Die Gesellschaftsform der eingetragenen Genossenschaft ist eine Vereinigung bzw. ein Zusammenschluss mehrerer Personen mit dem Ziel, durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb den Einzelnen wirtschaftlich zu fördern.

Wie ist die Haftung der Genossenschaft geregelt?

Die eingetragene Genossenschaft ist haftungsbeschränkt auf die Summe des Geschäftsguthabens. Eine Nachschusspflicht für die Mitglieder ist in der Satzung ausgeschlossen.

Wie kann ich Kontakt mit der Windauf eG aufnehmen?

Nutzen Sie dazu bitte unser Kontaktformular. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Mitgliedschaft

Wer kann investierendes Mitglied werden?

Investierendes Mitglied der Windauf eG können natürliche Personen, Personengesellschaften und juristische Personen des privaten oder öffentlichen Rechts werden, soweit sie die satzungsgemäßen Voraussetzungen erfüllen.

Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Bei Minderjährigen ist jedoch die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich.

Die Aufnahme von Ehepaaren als gemeinschaftliches Mitglied ist nicht möglich. Entscheiden Sie sich daher, wer von Ihnen beiden die investierende Mitgliedschaft erwerben möchte. Selbstverständlich können auch beide Eheleute jeweils einzeln Mitglied werden. 

Wie kann ich investierendes Mitglied werden?

Investierendes Mitglied werden Sie ganz einfach über unser Online-Portal. Sie benötigen dafür lediglich eine eigene gültige E-Mail-Adresse. Klicken Sie einfach auf „Jetzt Mitglied werden“ oder „Login“, registrieren Sie sich. Nehmen Sie anschließend die Zeichnung der Mitgliedschaft vor.  Mit dem Beitritt sind mindestens zwei Geschäftsanteile (2x 500 Euro) an der Windauf eG zu übernehmen. Sie erhalten nach Abschluss der Zeichnung eine E-Mail mit den Vertragsunterlagen und Informationen zum weiteren Ablauf.

Damit Sie als investierendes Mitglied in die Windauf eG aufgenommen werden können, senden Sie der Genossenschaft die vollständig ausgefüllte und unterschriebene Beitrittserklärung im Original auf dem Postweg an:

Energiegenossenschaft Windauf eG
Kirchhoffstraße 3
25524 Itzehoe

Nach dem Eingang Ihrer Beitrittserklärung und deren Prüfung, muss der Aufsichtsrat Ihrer Aufnahme als investierendes Mitglied durch Gegenzeichnung der Beitrittserklärung zustimmen. Sodann erhalten Sie von uns eine Aufforderung zur Zahlung Ihrer gezeichneten Geschäftsanteile. 

Mit dem vollständigen Eingang Ihrer Zahlung auf die gezeichneten Geschäftsanteile ist Ihre Mitgliedschaft dann zugelassen.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag zum Erwerb der Mitgliedschaft?

Für die Aufnahme als investierendes Mitglied sind mindestens 2 Geschäftsanteile à 500 Euro (1.000 Euro) zu übernehmen. Nach oben hin gibt es keine Grenze.

Was mache ich, wenn der Erwerb einer Mitgliedschaft gerade nicht möglich ist, weil kein freies Zeichnungskontingent zur Verfügung steht?

In diesem Fall können Sie sich über unser Online-Portal für die nächste Zeichnungsphase vormerken lassen und sich so Ihre gewünschten Geschäftsanteile an der Windauf eG sichern. Sie benötigen dafür lediglich eine eigene gültige E-Mail-Adresse. Klicken Sie einfach auf „Jetzt vormerken lassen“ oder „Login“ und registrieren Sie sich. Im Anschluss an Ihre Registrierung nehmen Sie die Reservierung Ihrer Mitgliedschaft vor.

Auch wenn Sie bereits Mitglied der Windauf eG sind, sich aber mit weiterem Geschäftsguthaben engagieren möchten, können Sie sich in unserem Portal für die nächste Zeichnungsphase vormerken lassen.

Sobald die nächste Zeichnungsphase für den Erwerb von Geschäftsanteilen an der Windauf eG beginnt, erhalten Sie automatisch eine E-Mail mit der Möglichkeit Ihre Reservierung zu bestätigen und damit diese in eine Zeichnung umzuwandeln. Anschließend bekommen Sie per E-Mail Ihre Beitrittserklärung über die von Ihnen gewünschten Geschäftsanteile. Diese müssen Sie nur noch ausdrucken und unterschrieben im Original per Post bei der Windauf eG einreichen.

Wie sicher ist mein Geld?

Wenn Sie Genossenschaftsanteile zeichnen, beteiligen Sie sich an einem Unternehmen. Sie haften demnach mit der Summe, die Sie eingelegt haben. Sollte die Genossenschaft wirtschaftlich nicht erfolgreich sein, kann dies im schlimmsten Fall den vollständigen Verlust Ihres eingezahlten Geschäftsguthabens bedeuten. Von allen Unternehmensformen weist die Genossenschaft jedoch die geringste Insolvenzquote auf.

Benötige ich ein Bank-Depot, wenn ich Mitglied werde?

Nein. Sie erhalten eine gegengezeichnete Beitrittserklärung, die Ihre Mitgliedschaft und die Anzahl der erworbenen Genossenschaftsanteile bestätigt.

Ich bin schon Mitglied und möchte weitere Genossenschaftsanteile zeichnen – wie geht das?

Für weitere Genossenschaftsanteile zu einer bestehenden Mitgliedschaft ist  im Online Portal der Windauf eG  ein neuer Antrag (erneute Zeichnung) über die zusätzlichen Genossenschaftsanteile zu stellen. Der Vorstand entscheidet über die Zulassung der weiteren Genossenschaftsanteile.

Welche Vorteile habe ich als investierendes Mitglied der Windauf eG?

Als investierendes Mitglied der Genossenschaft unterstützen Sie aktiv die Energiewende und den Klimaschutz.

Die Geschäftsguthaben der investierenden Mitglieder werden mit mindestens 2,5 % p.a. verzinst. § 21 a GenG ist zu beachten. Die vereinbarte Verzinsung der Geschäftsguthaben wird vorrangig gezahlt. Erst wenn nach der Verzinsung der Geschäftsguthaben noch ein weiterer zu verteilender Gewinn verbleibt, kann dieser für die Zahlung einer Dividende verwendet werden, wenn dies vom Vorstand vorgeschlagen und von der Generalversammlung beschlossen wird. Der Zinsanspruch gibt den investierenden Mitgliedern damit einen im Rahmen der Beschränkungen des § 21a GenG vorrangigen Anspruch auf Auszahlung. Dieser Anspruch auf die Verzinsung ist unabhängig von der Ausschüttung einer Dividende aber abhängig vom Ergebnis des Geschäftsjahres.

Welche Rechte habe ich als investierendes Mitglied?

Als investierendes Mitglied haben Sie das Recht, nach Maßgabe des Genossenschaftsgesetzes und der Satzung, die Leistungen der Genossenschaft in Anspruch zu nehmen und an der Gestaltung der Genossenschaft mitzuwirken. Insbesondere haben die investierenden Mitglieder das Recht, an der Generalversammlung teilzunehmen, Anträge für die Tagesordnung einzureichen und sich an der Generaldebatte zu beteiligen. Sie haben das Recht, ein Mitglied des Aufsichtsrates zu wählen; ansonsten haben Sie kein Stimmrecht.

Bei Beendigung der Mitgliedschaft und bei Wirksamwerden einer Kündigung einzelner Geschäftsanteile haben Sie einen Anspruch auf Auszahlung des Geschäftsguthabens, das sogenannte Auseinandersetzungsguthaben. Auf die Rücklagen oder das sonstige Vermögen der Genossenschaft haben Sie keinen Anspruch.

Die Geschäftsguthaben der investierenden Mitglieder werden mit mindestens 2,5 % p.a. verzinst. § 21 a GenG ist zu beachten. Die vereinbarte Verzinsung der Geschäftsguthaben wird vorrangig gezahlt. Erst wenn nach der Verzinsung der Geschäftsguthaben noch ein weiterer zu verteilender Gewinn verbleibt, kann dieser für die Zahlung einer Dividende verwendet werden, wenn dies vom Vorstand vorgeschlagen und von der Generalversammlung beschlossen wird. Der Zinsanspruch gibt den investierenden Mitgliedern damit einen im Rahmen der Beschränkungen des § 21a GenG vorrangigen Anspruch auf Auszahlung. Dieser Anspruch auf die Verzinsung ist unabhängig von der Ausschüttung einer Dividende aber abhängig vom Ergebnis des Geschäftsjahres.

Welche Pflichten habe ich als investierendes Mitglied?

Als investierendes Mitglied haben Sie die Pflicht, das Interesse der Genossenschaft zu wahren. Die Einzahlungen auf übernommene Geschäftsanteile sind zu leisten. Rundschreiben und sonstige Informationen der Genossenschaft gegenüber Außenstehenden sind vertraulich zu behandeln. Der Genossenschaft sind alle Änderungen, z.B. der Anschrift oder E-Mailadresse sowie der Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse mitzuteilen. Änderungen wichtiger Stammdaten (z.B. neue Adressdaten bei einem Wohnsitzwechsel) können Sie bequem über Ihren individuellen Zugang im Online-Portal der Genossenschaft selbst durchführen.

Investierende Mitglieder haben die Pflicht, den Bestimmungen des Genossenschaftsgesetzes, der Satzung und den Beschlüssen der Generalversammlung nachzukommen.

Welche Kündigungsfrist habe ich bei meiner Mitgliedschaft?

Jedes Mitglied kann seine Mitgliedschaft zum Schluss eines Geschäftsjahres (31.12.) unter Einhaltung einer Frist von 5 Jahren kündigen. Die Kündigung ist unterschrieben im Original bei der Genossenschaft schriftlich einzureichen.

Wann erfolgt die Rückzahlung meines Geschäftsguthabens nach Beendigung der Mitgliedschaft in der Windauf eG?

Scheidet ein Mitglied aus, hat es Anspruch auf die Auszahlung seines Geschäftsguthabens. Die Auszahlung des Geschäftsguthabens in Form des Auseinandersetzungsguthabens erfolgt gemäß den Bestimmungen der Satzung (§12) – grundsätzlich binnen 6 Monaten nach dem Ausscheiden aus der Genossenschaft. Für die Höhe des Auseinandersetzungsguthabens ist der festgestellte Jahresabschluss des Geschäftsjahres maßgebend, in welchem Ihre Mitgliedschaft endet.

Was passiert im Todesfall eines Mitglieds?

Mit dem Tod scheidet ein Mitglied aus; seine Mitgliedschaft geht auf den oder die Erben über.

Die Mitgliedschaft des Erben endet nicht mit dem Schluss des Geschäftsjahres, in dem der Erbfall eingetreten ist, sondern wird fortgesetzt, wenn der Erbe die zum Erwerb erforderlichen Voraussetzungen erfüllt. Wird der Erblasser durch mehrere Erben beerbt, endet die Mitgliedschaft mit dem Schluss des auf den Erbfall folgenden Geschäftsjahres, wenn sie nicht bis zu diesem Zeitpunkt einem Miterben überlassen wird. Die Überlassung ist wirksam mit Eintragung des Miterben in die Mitgliederliste; zu diesem Zweck muss die Überlassung von den Miterben rechtzeitig schriftlich dem Vorstand angezeigt werden. Der Miterbe muss zum Zeitpunkt der Überlassung die vorstehenden persönlichen Voraussetzungen erfüllen.

Kann ich mein Geschäftsguthaben an eine andere Person übertragen?

Eine Übertragung des Geschäftsguthabens an Dritte ist grundsätzlich möglich. Wenn Sie eine Übertragung Ihres Geschäftsguthabens in Erwägung ziehen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Windauf eG.

Muss ich den Erwerb von Genossenschaftsanteilen in meiner Steuererklärung berücksichtigen?

Der Erwerb von Genossenschaftsanteilen muss in der Steuererklärung nicht angegeben werden, wenn es sich um eine natürliche Person handelt, die die Genossenschaftsanteile im Privatvermögen hält.

Wie ist die steuerliche Behandlung von Gewinnausschüttungen im Zusammenhang mit meiner Mitgliedschaft in der Windauf eG?

Nachfolgende Hinweise gelten für unbeschränkt steuerpflichtige natürliche Personen, welche die Genossenschaftsanteile im Privatvermögen halten.

Für die investierenden Mitglieder besteht die Möglichkeit Gewinnausschüttungen (Verzinsung, Dividende) von der Windauf eG zu erhalten. Sowohl bei der Verzinsung als auch bei der Dividende handelt es sich um Gewinnausschüttungen, die als Kapitalerträge im Sinne des § 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG gelten. Die Besteuerung erfolgt grundsätzlich mit dem gesonderten Steuertarif für Einkünfte aus Kapitalvermögen mit 25 v.H. zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer, wobei individuell die Günstigerprüfung im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung beantragt werden kann, wenn sich ein persönlich niedrigerer (Grenz)-Steuersatz von weniger als 25 v.H. ergibt. Ferner sind weitere Sachverhalte denkbar, bei denen die Angabe der Kapitalerträge in der Steuererklärung zu empfehlen ist. Da die Besteuerung von den individuellen Verhältnissen des Steuerpflichtigen abhängig ist, wird die Beratung durch einen Steuerberater empfohlen.

Bei Ausschüttung dieser Erträge ist die Windauf eG als auszahlende Genossenschaft verpflichtet einen Einbehalt der Kapitalertragsteuer in Höhe von 25 v.H. zuzüglich Solidaritätszuschlag (d.h. 5,5 % der Kapitalertragsteuer) und ggf. Kirchensteuer (8 % oder 9 % der Kapitalertragsteuer) vorzunehmen. Daraus ergibt sich ein Einbehalt ohne Kirchensteuer von 26,38 % und inkl. Kirchensteuer von 27,82 % (bei 8 % KiSt) bzw. 28,0 % (bei 9 % KiSt), da im Fall einer Kirchensteuerpflicht die Kapitalertragsteuer sich um 25 % der auf die Kapitalerträge entfallenden Kirchensteuer ermäßigt.

De facto wird durch diesen Steuereinbehalt bereits eine Versteuerung an der Quelle mit dem maximal möglichen Steuersatz vorgenommen. Die Besteuerung erfolgt im Privatvermögen nach dem Zuflussprinzip des § 11 EStG. Durch die direkte Abführung der Kapitalertragsteuer durch die Genossenschaft ist die Steuerbelastung der Erträge grundsätzlich abgegolten (Abgeltungsteuer)

Bekomme ich von der Windauf eG eine Steuerbescheinigung für die ausgeschütteten Erträge für meine Unterlagen bzw. für meine Steuererklärung?

Sie erhalten als Mitglied eine Steuerbescheinigung, in der Ihre Erträge und die an das Finanzamt abgeführten pauschalen Steuerbeträge aufgeführt sind. Diese können Sie Ihrer Steuererklärung beifügen. Die Bereitstellung der Steuerbescheinigung erfolgt hierbei jeweils am Jahresende bzw. Jahresanfang des folgenden Kalenderjahres. Sie können diese Steuerbescheinigung in Ihrem persönlichen Zugang unseres Online-Portals einsehen, herunterladen und ausdrucken.

Kann ich eine Nichtveranlagungsbescheinigung bei der Windauf eG zur Steuerfreistellung etwaiger Erträge einreichen?

Ja. Wenn Sie Besitzer/in einer gültigen Nichtveranlagungsbescheinigung sind, können Sie diese per Post und im Original bei der Windauf eG einreichen.

Kann ich einen Freistellungsauftrag bei der Windauf eG zur steuerlichen Berücksichtigung etwaiger Erträge einreichen?

Die Windauf eG nimmt Freistellungsaufträge entgegen, die nach amtlich vorgeschriebenem Muster erteilt werden. Ein entsprechendes Musterformular finden Sie hier zum [Download]. Sie können sich dieses Formular gern ausdrucken und uns gut lesbar ausgefüllt und unterschrieben per Post zu senden.

Die Einreichung eines Freistellungsauftrages ist selbstverständlich freiwillig und nicht zwingend erforderlich. Als Nicht-Bank-Organisation ist die Verwaltung dieser Bescheinigungen mit erheblichem Aufwand und damit Kosten für die Genossenschaft verbunden.

Die Erträge und der daraus resultierende Steuerabzug kann selbstverständlich auch von jedem Mitglied im Rahmen seiner persönlichen Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden.

Was ist zu beachten, wenn ich meinen Freistellungsauftrag bei der Windauf eG ändern oder löschen möchte?

Jede Änderung eines bereits erteilten Freistellungsauftrages muss nach amtlich vorgeschriebenem Muster vorgenommen werden und ersetzt den bereits erteilten Freistellungsauftrag. Ein entsprechendes Musterformular finden Sie hier [Download]. Sie können sich dieses Formular gern ausdrucken und uns gut lesbar ausgefüllt und unterschrieben per Post zu senden.

Online

Wozu dient das Online-Portal?

Das Portal ist ein komfortables Hilfsmittel zur Zeichnung und Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft und damit Ihrer Genossenschaftsanteile. Es bietet folgende Services:

  • Registrierung der persönlichen Daten, Online-Zeichnung von Genossenschaftsanteilen
  • Übersicht der abgeschlossenen Verträge, Zeichnungsbeträge und Dividenden-Ausschüttungen
  • Bereitstellung von Informationen und Steuerbescheinigungen
  • Einfache Verwaltung der Mitglieder

 
Dabei entspricht das Portal selbstverständlich den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Zugriff auf Ihre persönlichen Daten erhalten Sie über eine individuelle Kennung und ein selbst vergebenes Passwort, wobei Ihnen diese Zugangsdaten direkt bei erstmaliger Eingabe Ihrer Daten im Portal zugewiesen werden. Änderungen wichtiger Stammdaten (z.B. neue Adressdaten bei einem Wohnsitzwechsel) können Sie Ihrerseits direkt bequem über Ihren individuellen Zugang im Online-Portal der Genossenschaft selbst durchführen.

Die Entscheidung für das Online-Portal erfolgte auch und im Wesentlichen aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Es bietet eine Möglichkeit der Mitgliederverwaltung bei höchster Kosteneffizienz.

Wo werden meine Daten gespeichert? Stehen diese auch anderen zur Verfügung?

Wir halten uns strikt an das Bundesdatenschutzgesetz und die Datenschutzgrundverordnung. Die Daten werden ausschließlich in Deutschland bei einem zertifizierten Rechenzentrum gespeichert und können nur durch die Genossenschaft oder von der Genossenschaft beauftragte Dienstleister eingesehen und abgerufen werden. Alle Datenverbindungen erfolgen verschlüsselt. Details hierzu sehen Sie in der Datenschutzerklärung unserer Webseite.

Wie ist die Datensicherheit geregelt?

Diese fünf Schlüssel schützen Ihre Daten:

Schlüssel Nr. 1 – Die erste Sicherheitsmaßnahme auf unserem Portal scheint verblüffend einfach: Wir beschränken uns auf unsere zentrale Aufgabe, und das ist die Verwaltung Ihrer Beteiligung. Weil Instrumente für direkte Transaktionen, Abbuchungen oder Überweisungen gar nicht erst angelegt sind, bieten wir darüber auch keine Angriffsfläche. Das macht das Portal übrigens nicht nur sicherer, es erspart den Nutzern auch die bei Bankgeschäften üblichen PINs und TANs.

Schlüssel Nr. 2 – Das gewohnte 6-stellige Passwort kann zur Achillesferse eines Systems werden. Wir haben die Sicherheitslatte höher gelegt: Ein gutes Passwort ist mindestens 8-stellig, umfasst mindestens 1 Zahl, mindestens 1 Sonderzeichen, mindestens 1 Großbuchstaben. Das mag ungewohnt sein, dient aber dem Schutz Ihrer Daten. Übrigens: Wenn das Passwort 4-mal falsch eingegeben wurde, sperren wir den betreffenden Account für 24 Stunden. Damit lassen wir sog. Brute-Force Attacken ins Leere laufen, die ein Passwort durch Erraten ausspionieren.

Schlüssel Nr. 3 – Fremde dürfen nicht mitlesen! Darum versiegeln wir Daten vor dem Transport beim Sender und beim Empfänger per SSL- Verfahren – genau wie beim Online-Banking. Sie erkennen das am kleinen Vorhängeschloss in der Adressenleiste des Browsers.

Schlüssel Nr. 4 – Alle Daten bleiben auf einem Host-Server in Deutschland. Das Rechenzentrum ist nach ISO/IEC 27001:2005 vom TÜV Süd zertifiziert.

Schlüssel Nr. 5 – Sensible Daten, wie Ihr Passwort und Kontonummer, werden mit einer 256 Bit Verschlüsselung abgelegt. Diese erfolgt mit den derzeit empfohlenen Standards MD5 und AES.

Warum ist die Angabe meiner E-Mail Adresse wichtig?

Die Angabe Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse ist notwendig, um das Versenden von Informationen und das Verwalten Ihrer Beteiligung auf kostengünstigem Weg zu ermöglichen. Diese Kosteneinsparung kommt der Genosschenschaft und damit Ihnen zu Gute. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Zwecke der Informationsweitergabe und nicht zum Versenden von Werbung genutzt.

Warum erhalte ich keine E-Mails?

Möglicherweise werden die E-Mails von dem genutzten Spamfilter aussortiert und in Spamordner verschoben. Bitte überprüfen Sie daher Ihren Spamordner.

Warum muss ich meine Bankverbindung angeben?

Für die Auszahlung der Ihnen zustehenden Zinsen bzw. Dividende sowie der Auszahlung Ihres Auseinandersetzungsguthabens bei Beendigung Ihrer Mitgliedschaft ist die Angabe einer Bankverbindung bei einem deutschen Kreditinstitut erforderlich.

Was kann ich tun, wenn ich mein Kennwort vergessen habe?

Klicken Sie bitte auf „Login“ und anschließend auf „Kennwort vergessen“. Folgen Sie dann den System-Anweisungen.

Welcher Registrierungstyp bin ich?

Während der Registrierung auf unserem Online-Portal ist die Angabe eines Registrierungstyps notwendig:

  • Wenn Sie eine Privatperson sind, wählen Sie bitte den Registrierungstyp Privatperson (natürliche Person) aus.
  • Wenn Sie ein Unternehmen oder einen Verein vertreten, z.B. als Geschäftsführer, Prokurist oder Vorstand, wählen Sie bitte den Registrierungstyp Juristische Person aus.